St. Antonius Schützenbruderschaft Niederntudorf 1925 e.V

Seit Gründung der Bruderschaft im Jahre 1925 hat der Verein seinen festverwurzelten Platz in der Gemeinde des Dorfes. In dieser Zeit hat er das gesellschaftliche Leben auf der Grundlage des christlichen Glaubens mitgestaltet und geprägt. Über das alljährliche am 3. Wochenende im August stattfindende Schützenfest hinaus ist es unsere Aufgabe, die Belange des Dorfes wahrzunehmen und danach zu streben, die überlieferten Bräuche zu pflegen, Neues zu planen und Notwendiges zu erneuern.

Bei Theodor Fontane heißt es: „Der ist in tiefster Seele treu, wer seine Heimat liebt wie du.“ Dieser Heimat sind wir Schützen verpflichtet. Unsere Schützenbruderschaft war und ist immer wieder zur Stelle bei den vielfältigen Aktivitäten und Renovierungen in unserem Dorf, wenn es galt und gilt, Hand anzulegen.

Die eigentliche Gründung, am 18. Januar 1925 fand bei Gastwirt Lüke statt. Die Wegbereiter dieser ersten Zusammenkunft waren vorwiegend eingetragene Mitglieder des Kriegervereins und somit Weltkriegsteilnehmer 1914/1918. In dieser Versammlung ließen sich 55 Mann aufnehmen. Es wurde viel durchdacht und besprochen. Entschlüsse gefasst und Ziele gesetzt, die dem neu gegründeten Bürgerschützenverein einen guten Start sichern sollten.